Erhöhte Reflexion der Fussgängerstreifen mit SWARCO Glasperlen

Gemäss VSS-Norm SN 640 877 müssen Strassenmarkierungen seit 2013 gewisse Leuchtwerte erfüllen. Aus diesem Grund setzen wir schon seit einigen Jahren strukturierte Markierungen ein. Dank der ungleichmässig erhöhten Oberfläche kommen die Glasperlen besser zur Geltung.


Erhöhte Reflexion mit Perlen, Perlengemischen und Markierungssystemen von SWARCO

Damit die Strassenmarkierungen bei Nacht und Nebel leuchten, werden schon seit jeher Glasperlen eingesetzt.

Doch Perlen sind nicht gleich Perlen. Es gibt die sogenannten Niederindexperlen, welche sehr widerstandsfähig sind, jedoch nicht sehr stark reflektieren. Dann wiederum gibt es die Hochindexperlen, die stark reflektieren, jedoch in der Beschaffenheit sehr weich sind.

Die M. SWAROVSKI GmbH aus Österreich (SWARCO Gruppe) entwickelt Glasperlen, die noch hochgradiger reflektieren und den Belastungen durch das stark gestiegene Verkehrsaufkommen noch besser standhalten. 

Dank dem Beimischen von solchen Hochleistungsglasperlen, reflektieren die Strassenmarkierungen das Licht der Autos besonders gut - vor allem bei Nässe, Nacht und Nebel.

009.JPG

001.JPG

Auch Farbton ist entscheidend

Um die Leuchtkraft der Perlen zu unterstützen ist der Farbton mitentscheidend. Je heller der Farbton, desto grösser ist die Reflexion. Deshalb verwenden wir bei strukturierten Markierungen seit über einem Jahr den Farbton "Verkehrsgelb". Dieser hat sich sehr gut bewährt, was die Messungen mit unserem Retroreflexionsgerät klar aufzeigen.

Retroreflectometer.jpg

Leuchtwerte messen

Sind Sie an einer Überprüfung der Leuchtwerte von Strassenmarkierungen in Ihrer Gemeinde oder Ihrem Kanton interessiert? Rufen Sie uns doch einfach an, wir können einen gemeinsamen Termin für eine Messung vereinbaren.

Individuelle Beratung

Gerne beraten wir Sie individuell, welche Optimierungsmöglichkeit für Sie die Beste ist.